12.04.2017

Effizienter und flexibler fertigen mit dem universellen Parallel- und Kippschiebebeschlag „Roto Patio Alversa“ für Aluminiumprofilsysteme

Jetzt ab Lager für alle Aluminiumprofilsysteme verfügbar: „Roto Patio Alversa“ – der neue Universalbeschlag für Parallel- und Kippschiebesysteme / Schlanke Produktionslogistik durch Plattformkonzept / Minimaler Aufwand bei der Montage – maximaler Komfort in der Bedienung

Effizienter und flexibler fertigen mit dem universellen Parallel- und Kippschiebebeschlag „Roto Patio Alversa“ für Aluminiumprofilsysteme

Leinfelden-Echterdingen – Auf der BAU 2017 trafen sich Metallbauer auf dem Roto Messestand bevorzugt vor einem Exponat. Es zeigte ein besonders komfortabel zu bedienendes Schiebesystem aus Aluminium mit dem neuen Universalbeschlag „Roto Patio Alversa“ in der Ausführung „PS Air Com“. Ab sofort sind nun diese sowie zwei weitere attraktive Varianten des neuen Parallel- und Kippschiebebeschlags für Aluminiumfenster ab Lager verfügbar. Eine Einbauanleitung liefert alle Informationen, die Metallbauer benötigen, um den innovativen Parallel- und Kippschiebebeschlag „Roto Patio Alversa“ zu verarbeiten. Die Anwendungstechnik der Roto Aluvision steht für Schulungen der Monteure bereit.

Für Hersteller von Parallel- und Kippschiebesystemen aus Aluminium eröffnen sich mit der Markteinführung des Universalbeschlags „Roto Patio Alversa“ interessante Potenziale für die Rationalisierung ihrer Fertigung und für zugleich mehr Flexibilität bei der Erfüllung von Kundenwünschen. Denn dank seines modularen Aufbaus ermöglicht dieses neue Beschlagprogramm die Herstellung von Parallel- und Kippschiebesystemen in verschiedenen Ausführungen bei geringem Umrüstaufwand in der Fertigung. Die maximale Abstellweite von 122 mm erlaubt auch die Nutzung größerer Profiltiefen zum Beispiel für eine Dreifachverglasung.

„Roto Patio Alversa“ für eine neue Vielfalt
Anbieter von Schiebesystemen aus Aluminium können ihren Kunden mit „Roto Patio Alversa“ maximalen Bedienkomfort garantieren und sehr flexibel auf deren Wünsche eingehen. Gleichzeitig produzieren sie höchst effizient. Denn dank eines Plattformkonzeptes stellt dieses Beschlagprogramm eine sehr hohe Gleichteileverwendung sicher. Für die Produktion der Varianten „Roto Patio Alversa | PS“, „Roto Patio Alversa | KS“ und „Roto Patio Alversa | PS Air Com“ wird die Fertigungslinie nur geringfügig umgestellt. Alle drei Schiebesysteme entstehen trotz ihrer differenzierten Funktionsweise durch den Austausch nur weniger Komponenten, denn Zentralverschluss und Griff sind für die Varianten „KS“ und „PS“ gleich. Auch durch den Einsatz von gleichen Eckumlenkungen für die Varianten „PS“ und „KS“ reduziert sich der Lagerplatzbedarf am Anschlagtisch. Zur schnellen und sicheren Montage trägt das bequeme „Einclipsen“ der Gleitschere in die Halteschiene bei.

Deutliche Effizienzsteigerung für Verwender des „Roto AL“
Mehr Standardisierung und weniger Teile – das gilt vor allem für die Verwender des Drehkippbeschlagprogrammes „Roto AL“. Ihre Lager- und Logistikkosten in der Herstellung von Schiebesystemen reduzieren sich erheblich, wenn sie sich für den Einsatz von „Roto Patio Alversa“ entscheiden. Auch die Verwaltung und vor allem die Stammdatenprozesse werden messbar entlastet. Denn Zentralverschluss, Getriebe und Eckumlenkungen für die Varianten „KS“ und „PS“ des Parallel- und Kippschiebesystems „Roto Patio Alversa“ kommen aus dem Programm „Roto AL“. Sie werden einfach mit den Laufwerken, Gleitscheren und Schienensets aus dem Programm „Roto Patio Alversa“ kombiniert.

Zeitsparen bei der Montage
Pluspunkte bietet „Roto Patio Alversa“ auch bei der Montage: Die einfache Höhenverstellung der Laufwerke erweist sich beim Einbau gleich in mehrfacher Hinsicht als vorteilhaft. Sie erspart durch den Einstellbereich von -2 bis +6 mm ein Versetzen der Laufschiene bei leichten Flügeln, verhindert dank des nicht über- beziehungsweise herausdrehbaren Gewindes aber auch eine Beschädigung der Flügel und macht ihr Anheben beziehungsweise Entlasten überflüssig.

Patentes Trio
Effizient zu produzieren sind mit dem Universalbeschlag „Roto Patio Alversa“ drei leistungsstarke Parallel- und Kippschiebelösungen:

Die Variante „KS“ ist eine Kippschiebelösung mit Kipplüftung. Sie deckt bei Flügelgewichten bis 100 kg Flügelbreiten (FB) von 670 bis 1.280 mm und Flügelhöhen (FH) von 930 bis 2.380 mm ab. Die entsprechenden Daten bei Flügelgewichten bis 160 kg: FB von 670 bis 1.680 mm und FH von 930 bis 2.380 mm.

Die Variante „PS“ steht für eine Parallelschiebelösung ohne beziehungsweise mit Spaltlüftung. Bei Flügelgewichten bis 160 kg betragen die möglichen Maße 760 bis 1.680 mm (FB) und 930 bis 2.700 mm (FH). Bei maximal 200 kg schweren Flügeln lauten die entsprechenden Werte: 1.210 bis 2.000 mm beziehungsweise 930 bis 2.700 mm.

Die Variante „PS Air Com“ kombiniert eine Parallelschiebelösung mit einer Kipplüftung, die komfortabel über den Fenstergriff zu steuern ist. Durch Drehen des Griffes wird der Flügel automatisch gekippt – ein manueller Druck gegen den Flügel ist nicht erforderlich. So lassen sich Flügel bis 200 kg (FB: 1.210 bis 2.000 mm; FH: 930 bis 2.700 mm) mit spürbar geringem Kraftaufwand mühelos bedienen und kippen. Bei Flügelgewichten bis 160 kg sind Abmessungen von 760 bis 1.680 mm (FB) und 930 bis 2.700 mm (FH) realisierbar.

Eine innovative Öffnungs- und Schließmechanik sichert den ruhigen geräuscharmen Lauf des Schiebeflügels und spezielle Dämpfungselemente sorgen für ein optimiertes Ein- und Auslaufverhalten des Flügels bei beiden „PS“-Varianten. Die Verwendung von „Roto Line“-Griffen erlaubt die durchgängige Gestaltung der sichtbaren Beschlagkomponenten aller Fenster und Fenstertüren im Raum unabhängig davon, ob sie durch Drehen, Kippen oder Schieben geöffnet werden.

Für ein sicheres Zuhause
Alle lieferbaren Varianten des „Roto Patio Alversa“ können problemlos mit Sicherheitskomponenten aus dem „Roto AL“-Sortiment ausgerüstet werden. So kann der Einbruchsschutz über Sicherheitspilzzapfen, Sicherheitsschließstücke und abschließbare Griffe an individuelle Bedürfnisse bis Widerstandsklasse RC 2 beziehungsweise RC 2 N angepasst werden. Als erster Anbieter ermöglicht Roto mit dem neuen Programm also auch die Herstellung von Parallelschiebelösungen mit Kipplüftung mit einem deutlichen Plus an Sicherheit und Komfort.

Wird ein Schiebesystem mit „Roto Patio Alversa | PS“ ausgestattet, so ist das geschlossene Element bis Widerstandsklasse RC 2 beziehungsweise RC 2 N durch den Einsatz von Spaltlüftungsschließstücken und der beschriebenen „Roto AL“- Sicherheitskomponenten einbruchsicher. Im geöffneten Zustand ist ebenfalls ein hohes Maß an Sicherheit gewährleistet, denn „Roto Patio Alversa | PS“ verfügt optional über eine von außen nicht sichtbare Spaltlüftung. Somit erscheint das Element von außen betrachtet verschlossen, sorgt aber trotzdem für eine angenehme Luftzirkulation und damit für ein gutes Raumklima.

Sämtliche Systemkomponenten des Parallel- und Kippschiebebeschlagprogramms „Roto Patio Alversa“ wurden von Roto entwickelt und werden in europäischen Roto Werken produziert. Weitere Informationen finden sich unter www.roto-frank.com/de/roto-patio-alversa. Hier stehen auch eine umfassende Broschüre in deutscher und englischer Sprache mit detaillierten Informationen zu den lieferbaren Varianten, ihren Stärken in puncto Montage, Sicherheit und Bedienkomfort sowie eine Einbau-, Wartungs- und Bedienungsanleitung zum Download bereit.

Map Locations

Roto Division FTT

      Roto Division DST