17.12.2014

Roto Quadro Safe

Widerstand nicht zwecklos – deutschlandweite Einbruchschutz-Kampagne für Fassaden- und Wohndachfenster mit Sicherheitsausstattung

Die wachsende Zahl der jährlichen Einbruchmeldungen in Deutschland beläuft sich mittlerweile auf über 150.000. Während das Thema beim Endverbraucher inzwischen eine enorme Relevanz besitzt, bleibt die Fenster- und Türenbranche bisher erstaunlich passiv.

Mit Roto Quadro Safe startet Roto eine Kampagne zum Thema Einbruchschutz, die sich direkt an Endverbraucher richtet ...

» mehr
16.12.2014

Ausbildungsstellen für 2015 sind besetzt

Liebe Bewerberinnen und Bewerber,

bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass unsere Ausbildungsstellen für 2015 bereits besetzt sind. Weitere Bewerbungen diesbezüglich können leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Vielen Dank!

Ihre Roto HR / Ausbildung

03.12.2014

Roto auf der BAU 2015

Exklusivität als Standard

Nichts ist überzeugender als konkrete Ergebnisse – je mehr, desto besser. Mit der Umsetzung dieser Maxime will Roto während der „BAU“ 2015 erneut beweisen, dass und wie sich bei individuellen Aluminiumsystemen für Fenster, Türen und Fassaden selbst „Visionen realisieren“ lassen. Deshalb erwartet das nationale und internationale Fachpublikum vom 19. bis 24. Januar in München u. a. eine praxisnahe Demonstration zahlreicher Referenzen aus mehreren Kontinenten ...

» mehr

Interaktive Montagevideos

Alle verfügbaren interaktiven Montagevideos zu unseren Produkten finden Sie in der Rubrik Videos im Servicebereich. Sie zeigen den korrekten Montageablauf und machen deutlich, wie sich typische Fehlerquellen vermeiden lassen.

» Zu den interaktiven Montagevideos

Neues PVC-Türband Roto Solid S 117 NN

Das neue Türbandsystem Roto Solid S 117 NN vereint hohen Komfort und formschönes Design für schwere PVC-Türen bis 160 kg.
Es eignet sich für nach innen und nach außen öffnende Türen und ist SKG**- sowie CE-zertifiziert nach DIN EN 1935 in der höchsten Klasse 14.

Roto Patio Fold verbessert

Der Faltschiebebeschlag Roto Patio Fold trägt jetzt Flügelgewichte bis 100 kg und erlaubt Elemente bis max. 2.800 mm Höhe. Eine neue Komfortbodenschwelle verbessert die Energieeffizienz erheblich. Die Bedienfreundlichkeit und Langlebigkeit des Systems konnten durch kugelgelagerte, leichtgängige Laufwagen weiter verbessert werden.